© Andreas Müller © Andreas Müller

Erika Pluhar - Bossa Quartett

Erika Pluhar voc
Klaus Trabitsch git
Christoph Petschina bass
Peter Rosmanith perk

Unter der Leitung von Klaus Trabitsch - mit Peter Rosmanith und Christoph Petschina - interpretiert Erika Pluhar eine Auswahl ihrer Lieder in neuer musikalischer Form - als Bossas!
Gleichzeitig erinnert sie dabei an ihren langjährigen Weggefährten, den (leider vor Jahren verstorbenen) Gitarristen Peter Marinos, der selbst den Bossa Nova über alles geliebt und gern gespielt hat. Ohne aber jetzt der brasilianischen Ur-Form auf orthodox-strenge Weise zu huldigen, bündelt das neue "Bossa-Quartett" die eigene Freude am Musizieren mit Erinnerung und Gegenwart.

Erika Pluhar ist nicht nur eine der profiliertesten Schauspielerinnen und Sängerinnen des Landes, sie wurde erfolgreiche Schriftstellerin und tritt auch als Filmemacherin in Erscheinung. Die Zusammenarbeit mit dem Portugiesen Antonio V. D`Almeida und Peter Marinoff  brachte die intensive Beschäftigung mit Fado und Bossa Nova, mit Klaus Trabitsch verbindet sie eine enge musikalische Freundschaft. In ihrem 2010 gedrehten Film "Sahara in mir" beleuchtet sie die Lebensumstände der nordafrikanischen Exil-Saharauis.

Zur Homepage von Erika Pluhar

Klaus Trabitsch ist ein Musikant im besten Sinn des Wortes. Seine mit „Luftdeppert“ und „Der Duft der Berge“ betitelten Soloalben stellen Musiken aus allen Richtungen in einen alpinen Kontext.

Zur Homepage von Klaus Trabitsch


Programme von Erika Pluhar - Bossa Quartett:

Bossa à la Marinoff