??? Image[1]/Description ???

Roland Düringer

Geboren am Weltspartag 1963. Bis 1983 keine besonderen Vorkommnisse zu vermelden. Seit 1983 Mitglied der Kabarettgruppe SCHLABARETT. Seit dem habe ich alles gespielt. Vom Schuljungen bis zum Großvater, und den Löwen spiel ich auch, wenn es sein muss. Bis 1993 noch immer nicht Gaststar in „Die liebe Familie“ gewesen. Auswahl an Bühnenproduktionen: 1985 Atompilz von links – Schlabarett 1986 Kultur gegen alle – Schlabarett 1987 Gott/Tod – Schlabarett nach einer Vorlage von Woody Allen 1988 Sein und Schwein – Schlabarett 1990 Fröstl – Schlabarett 1991 Muttertag – Schlabarett 1992 Mahlzeit – Schlabarett (diente als Vorlage der TV-Sitcom „MA 2412“) 1994 Hinterholzacht – erstes Soloprogramm 1995 Superbolic – zweites Soloprogramm 1997 Die Benzinbrüder – drittes Soloprogramm 1999 Die Bezinbrüder-Show – zweimal ausverkauft in der Wiener Stadthalle (16.000 Personen) Regenerationsabend – ein Abend variierenden Inhalts 2001 250 ccm – die Viertelliterklasse – viertes Soloprogramm 2004 Düringer spielt Dürflinger – ein quasi Best Of als fünftes Soloprogramm 2006 Düringer ab 4.99 – sechstes Soloprogramm Einzelstück – ein Abend mit Koffer 2010 ICHEinleben – ein Vortrag von und mit Roland Düringer 2012WIR - Ein Umstand – ein Vortrag von und mit Roland Düringer (2. Teil einer Trilogie)

Zur Homepage von Roland Düringer


Programme von Roland Düringer:

Weltfremd?