© Bernd Brundert © Bernd Brundert

Thomas Quasthoff, Michael Frowin und Jochen Kilian

THOMAS QUASTHOFF

2009 sagte Brigitte Fassbaender bei der Verleihung des Ehrentitels „Kammersänger“ an Thomas Quasthoff: „Du bist ein toller Liedersänger, ein Jazzsänger von hohen Gnaden und ein umwerfender Parodist! Du wärest sicher ein glänzender Kabarettist geworden!“ Gesagt, getan! Ab Herbst 2013 steht Thomas Quasthoff zusammen mit Michael Frowin - und Jochen Kilian am Flügel - auf der Kabarett-Bühne. Fast vier Jahrzehnte lang hat Thomas Quasthoff auf internationalen Bühnen Maßstäbe gesetzt. Im Januar 2012 beendete er seine beispiellose Karriere als klassischer Sänger. Dem Gesang und der Kunst bleibt er weiter eng verbunden: sei es als Lehrender an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin oder bei Meisterkursen, sei es als Rezitator und Sprecher bei Konzerten, sei es bei Lesungen oder anderen neuen Projekten. Er konzertierte mit internationalen Spitzenorchestern, u.a. mit den Berliner und Wiener Philharmonikern. Eine enge Zusammenarbeitet verband ihn u.a. mit Claudio Abbado, Daniel Barenboim und Sir Simon Rattle. 2003 gab er sein Operndebüt bei den Salzburger Osterfestspielen, 2004 folgte dann sein umjubeltes Debüt an der Wiener Staatsoper. Thomas Quasthoff erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter drei Mal den Grammy-Award, den 1. Preis beim Int. Musikwettbewerb der ARD, die Gold Medal der Royal Philharmonic Society, den Herbert-von-Karajan-Musikpreis, die die Wigmore Hall Medal und den Schostakowitsch-Preis. Er ist Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und des Europäischen Kulturpreises.

Zur Homepage von Thomas Quasthoff

MICHAEL FROWIN

Wer den Mann für ungewöhnlich spannende Ideen sucht, der landet unweigerlich bei Frowin. Als Kabarettist, Autor und Regisseur hat er in den besten Ensembles der Republik gearbeitet, hat mit zahlreichen Kollegen Programme entwickelt und hat eine regelmäßige Fernsehsendung. Als Autor schreibt er für's Brettl wie auch für Oper und Show. Nun betritt er mit Star- Bariton Thomas Quasthoff die Kabarett-Bühne! Bereits mit 21 Jahren wurde Frowin von Kay und Lore Lorentz ans Düsseldorfer „Kom(m)ödchen“ berufen. Engagements als Schauspieler und Musicalsänger folgten u.a. in Berlin, Pforzheim, Krefeld/ Mönchengladbach, Görlitz, bei Konzertdirektion Landgraf und den Schlossfestspielen Ettlingen. Er war Schauspieler des Jahres der „Rheinischen Post“ und Preisträger des
Bundeswettbewerbs Gesang Berlin. Acht Soloprogramme, zahlreiche Duo-Programme. Seit 1996 intensive Zusammenarbeit mit dem Pianisten und Komponisten Jochen Kilian. Autor, Kabarettist und Regisseur für’s Kabarett, u.a. „Herkuleskeule“ Dresden, „Renitenztheater“ Stuttgart, „Distel“ Berlin, „academixer“ Leipzig. Als Kanzler-Chauffeur ist Frowin regelmäßig im TVKabarett „Kanzleramt Pforte D“ im MDR zu sehen. Fünf CDs. Ein Kinderbuch. Frowin ist Künstlerischer Leiter des Hamburger Theaterschiffs und der Theaterproduktionsfirma Theaterplatz; Autor von Opernlibretti, Texter und Songwriter für Musicals und Shows. Uraufführungen u.a. Oper Zürich (2012 und 2013), Komische Oper Berlin (2008 und 2011), Friedrichstadtpalast Berlin (2004 und 2009), Neuköllner Oper Berlin (2002 und 2006).

Zur Homepage von Michael Frowin

 


Programme von Thomas Quasthoff, Michael Frowin und Jochen Kilian:

Keine Kunst