© CSV © CSV

Willi Resetarits

Geboren am 21.12.1948 in Stinatz, Burgenland.
1969-1989 Mitglied der Musikgruppe „Schmetterlinge“ („Proletenpassion“ – 1976, u.v.a.).
Ab 1985 Ostbahn Kurti & Die Chefpartie, 1995 bis 2003 Kurt Ostbahn und die Kombo.
Derzeit freischaffender Musiker vor allem mit dem „Stubnblues“.
Weitere aktuelle Projekte sind „Abendlieder“ mit Sabina Hank, das „Gershwin- Projekt“ mit dem Streichquartett String Fizz und Tini Kainrath, die „Galgenlieder“ von Friedrich Gulda mit Paul Gulda & Ensemble sowie die Zusammenarbeit mit dem grossen kurdischen Musiker Sivan Perwer.
Enge Zusammenarbeit auch mit Ernst Molden (CD „ohne di“).
Radiosendung „Trost & Rat“ auf Radio Wien.

Willi Resetarits ist Ehrenpräsident des Wiener Integrationshauses. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen u.a. Bruno Kreisky Preis für Menschenrechte und dem Josef-Felder-Preis für Gemeinwohl und Zivilcourage.

Zur Homepage von Willi Resetarits


Programme von Willi Resetarits:

Ich lebe gerne, denn sonst wäre ich tot