© Jan Frankl © Jan Frankl

Steinhauer & seine Lieben

HAND AUFS HERZ

Vom großen Erfolg ihres ersten gemeinsamen Musikprogramms FEIER.ABEND, ermutigt (mehr als 100 Vorstellungen in ganz Österreich), begeben sich nun Erwin Steinhauer & Seine Lieben auf große Fahrt und stechen in See.

HAND AUFS HERZ ist eine musikalische Odyssee über das Scheitern, das wirkliche und das scheinbare, mit wahren und fast wahren Lied-Geschichten, voller Humor, Poesie und dem was wirklich ist.
Mit Musik und Rhythmen, so bunt wie eine Weltreise.
Erzählt von einem Sänger, der zum Lachen und zum Weinen bringt.
Mit einer Band, die nie von seiner Seite weicht - auch wenn das Schiff sinken sollte..
Und am Ende ... HAND AUFS HERZ ... erfahren sie vielleicht die ganze Wahrheit.

Bandleader Erschy Heart kreuzt mit seiner legendären Combo "My Beloved Ones", auf dem Kreuzfahrtriesen SM Alcatraz quer durch die Weltmeere. Zwischen Nordsee und Karibik überzeugt man das routinierte Touristen-Publikum wieder einmal mit gemütlichen Schlagern und ruft zum Tanz in eine heile Welt, die es längst nicht mehr gibt.
Denn dem Kommerz-Schrecken ohne Ende droht ein jähes Ende mit Schrecken, und die Reise verläuft schließlich etwas anders als geplant: nicht unter die karibische Sonne, sondern in eine furchterregende Unterwelt, in der kein Stein der Zivilisation mehr auf dem anderen bleibt.
Hat man sein Glück bisher nur in der Gier gesucht und auf die Liebe schnell verzichtet: jetzt vollzieht sich bei Band und Publikum ein im wahrsten Sinne des Wortes tiefgehender Wandel, der - Hand aufs Herz! - auch schon längst fällig war!

"I sag' immer: das Leben is heart!" Es ist das leidenschaftliche heiße Herz des "alten Hasen", in dem - allem begründeten Weltschmerz zum Trotz - das Geheimnis eines gemeinsamen, fröhlichen Neubeginns pocht.
Buch: Heli Deinboek

Erwin Steinhauer - Gesang
Georg Graf - Saxophone, Klarinetten, Bass
Joe Pinkl - Keyboard, Posaune, Tuba
Peter Rosmanith - Perkussion, Hang

Hier finden Sie Hörproben

Zur Homepage von Peter Rosmanith

Zur Homepage von Erwin Steinhauer

PRESSE: Erwin Steinhauer wird seinem Prototyp in Geist, Gestus und boshafter Beiläufigkeit der Botschaft - Helmut Qualtinger sel. - auf so unheimliche wie anheimelnde Art immer ähnlicher. Man hat quasi jeden Grund, zuzuhören, ob er nun Witz und Wahrhaftigkeit als "WWuchtel" weghaut, oder Opinion-Lieder mit meisterhafter Musikalität intoniert - es stimmt halt einfach alles. In ein virtuoses Ensemble an Könnern eingebettet ("Die Lieben" Georg Graf, Joe Pinkl, Peter Rosmanith) geht seine selbstironische Kreuzfahrt in der dicken Haut des alternden Egos Erschy Heart, Mutterseelen-Alleinunterhalter, nie unter. Nicht einmal dann, als das Schinakl tatsächlich versinkt. Zauberwort zur zerzausten Karriere: "Als Beau war ich zu schiach, als Typ zu untypisch." Die sagenhaften Songtexte von Heli Deinboek berühren. Oneliner von Heinz R. Unger schaukeln den Luxusliner. Kurier        

Zu einer weiteren Veranstaltung von Erwin Steinhauer im STADTSAAL: Jingle Bells