© Alexander Hess © Alexander Hess

Urban Priol

Jahresrückblick TILT!


Zu den Terminen

2018  –  Deutschland, Europas unverzichtbarer Stabilitätsanker, ist ohne Regierung. Prompt wächst die Wirtschaft, und die Arbeitslosigkeit sinkt. Aufbruch liegt in der Luft, verdampft aber angesichts der nächsten ungeliebten GroKo. Während sich die Schwesterparteien CDU und SPD gewohnt geräuschlos aneinander schmiegen, beschließt Horst Seehofer im Abendrot seiner politischen Laufbahn noch etwas Leben in die Bude zu bringen, und liefert sich mit rechten Schnapsideen ein Dauerduell mit der Kanzlerin. Nützen tut’s nichts: Die CSU verliert krachend bei der Bayern-Wahl und Horst ist der Watschn-Baum.  Auch in Hessen bestätigt sich der unaufhaltsame Niedergang der Volksparteien, deren Vertreter sich ratlos fragen: „Warum nur verstehen die Wähler nicht, was wir alles geleistet haben?“  Dann die Zäsur im Abendland: die empathiefreie Kaltmamsell des Großkapitals,, Angela Merkel, kündigt ihren Rücktritt an. Schon steigt der 63-jährige Steuerbierdeckel-Messias Friedrich Merz als Nachwuchshoffnung in den Ring. Was kommt da noch? Roland Koch? Läuft sich der geölte Guttenberg als Anwärter auf den CSU-Vorsitz warm? Wer rettet die SPD? Andrea Nahles sicher nicht, hat man bei ihr doch stets den Eindruck, als habe sie schon unter August Bebel gedient.

Wie gut, dass wenigstens in Wirtschaft und Verkehr alles beim Alten bleibt. Während ein Gericht nach dem anderen Fahrverbote verhängt, hält die CSU mit Verkehrsminister Scheuer auch im Jahr Drei des Diesel-Debakels als Patronin der Autoindustrie die schützende Hand über VW und Konsorten. Wir haben den Großflughafen BER, von dem nie ein Flugzeug starten wird, auf dem jetzt Autos parken, die nie wieder fahren dürfen. Behörde können wir auch nicht, in diesem Jahr wurde klar, dass das BaMF so arbeitet, wie man es ausspricht. Und bei der WM in Russland mussten wir mit Erschrecken feststellen – wir können nicht einmal mehr Fußball! Die deutsche Welt ist im Gully. In seinem Jahresrückblick Tilt! nimmt der Meister des politischen Kabaretts die Ereignisse des Jahres auf die Schippe. Urban Priol deckt in seinem satirischen Kettenkarussell Verwicklungen und Hintergründe auf und entlarvt hochtrabend-hohle Politiker-Phrasen und gesellschaftliche Absurditäten. 100 Jahre Revolution. 90 Jahre Micky Maus. 80 Jahre Heino. 70 Jahre Thronverfolger Charles. Ach, ja - und gefühlt 50 Jahre Erneuerung der Großen Koalition. Priols 2018 – irre, witzig, gnadenlos.  Auf ein Neues!

Zur Homepage von Urban Priol



Jänner 2019

SO

20

Urban Priol

Jahresrückblick TILT!

Österreich PREMIERE

20:00 Uhr
VVK Kat. 1: € 24,50
VVK Kat. 2: € 19,50

Karten bestellen