© Razelli © Razelli

Philipp Hochmair & Kurt Razelli

Jedermann Razelli RMX


Zu den Terminen

Philipp Hochmair gilt als der Jedermann der zeitgenössischen Popkultur. In seiner neuinterpretierten und von Kritikern hochgelobten Version des Mysterienspiels von Hugo von Hoffmansthal „Jedermann Reloaded“ schlüpft der frühere Burgtheater-Schauspieler begleitet von seiner Band „die Elektrohand Gottes“ in alle Rollen und verwandelt „das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ in eine Art Sprech-Konzert, das es so zuvor noch nicht gegeben hat.
Nun hat sich der Publikumsliebling in einer weiteren neuen Form an das Thema angenähert, diesmal mit dem österreichischen Avantgarde-Musiker Kurt Razelli.
In einer auf die wesentlichen Passagen komprimierten, verdichteten Version bereitet der Mashup-Künstler Hochmair’s vielstimmigen Monolog mit filmepischen Klangflächen und dramatischen Soundscapes neu auf - immer in Abstimmung mit der beeindruckenden Einmann-Performance des Schauspielers.
Die für Razelli typischen Klänge, begleiten und heben die zum Teil schweren literarischen Textstellen hervor und machen sie durch den daraus entstehenden Modernen - Sound aktueller denn je. Jedermann 2.020 - Marke Elektrobau!
Die beiden Individualisten schaffen mit ihrem „Jedermann Razelli RMX“ einen dynamischen Musik-Höhepunkt, der mitreißender kaum sein kann und den Hochkulturstoff überraschend rau, lärmend, kratzig, aber vor allem auf eine berauschende, noch nie dagewesene Art und Weise wiedergibt. Hochmair beweist damit aufs Neue, dass dieses Thema zeitlos und auch in der heutigen Zeit gültig, viel mehr noch präsent und relevant ist.

Zur Homepage von Philipp Hochmair

Zur Homepage von Kurt Razelli



April 2021

FR

02

Philipp Hochmair & Kurt Razelli

Jedermann Razelli RMX

Premiere

19:30 Uhr
VVK Kat. 1: € 27,50
VVK Kat. 2: € 22,50

Karten bestellen


SO

18

Philipp Hochmair & Kurt Razelli

Jedermann Razelli RMX

Verschobene Veranstaltung von 13.3.2021 auf 18.4.2021 um 19:30! Bereits gekaufte Karten für 13.3.21 behalten die Gültigkeit für 18.4.21 um 19:30.

19:30 Uhr
VVK Kat. 1: € 27,50
VVK Kat. 2: € 22,50

Karten bestellen