© Niccel Steinberger © Niccel Steinberger

Emil Steinberger

Geboren 1933 in Luzern. Im ersten Beruf Postbeamter. Mit 27 Jahren Beginn einer fünfjährigen Ausbildung zum Grafiker an der Luzerner Schule für Gestaltung. 1967 Gründung des Klein­theaters in Luzern und Programmierung zweier Kinos. Seit dem 20. Lebensjahr als Kabarettist auf der Bühne; erst in der Schweiz und seit 1973 auch in Deutschland und Österreich. 1977 trat Emil eine Saison lang beim Schweizer Nationalcircus KNIE auf. 1978 Hauptrolle im Film »Die Schweizermacher«. Rollen in einigen anderen Filmen. 1980 Geburtshelfer beim Circus Roncalli. Ab 1982 auch mit seinen französischen EMIL-Programmen in der Französischen Schweiz unterwegs. 1987 beendete Steinberger die EMIL-Karriere. Dann kreierte er 100 Werbespots allein für Melitta-Kaffee, weitere für Fisherman‘s Friend, Adelbodner, Bico-Matratzen und 2008 TV- und Radiospots für die Rivella-Verkaufsaktion in Deutschland. 1993 bis 1999 lebte er in New York und zog dann mit seiner Frau Niccel wieder in die Schweiz, an den Genfersee. Im Jahr 2000 gründeten sie die Edition E. Seit 1999 ist Emil Steinberger wieder auf der Bühne zu sehen mit sei­nem Programm »Drei Engel!«. Im Jahre 2006 zeigten das »Haus der Kunst St. Josef Solothurn« und 2008 das »Alte Rathaus Göt­tingen« (D) sowie Schloss Kapfenburg in Lauchheim (D) die Ausstellung »Wochenblätter«. Blätter, die von Emil und Niccel Steinberger gemeinsam geschaffen wurden.

Zur Homepage von Emil Steinberger


Programme von Emil Steinberger:

Drei Engel!