© Janine Gulder © Janine Gulder

Andreas Rebers

Geboren 1958, wuchs Andreas Rebers im niedersächsischen Weserbergland auf, wo er mit der Stimmungskapelle „Los Promillos" auf Schützenfesten, Feuerwehrvergnügen und Vereinsfesten sein erstes musikalisches Betätigungsfeld fand. Während des späteren Studiums an der Uni Hannover ergaben sich erste Kontakte zur freien Theaterszene und zum Kabarett. 1984 -1988 studierte er bei Thomas Aßmus Akkordeon. 1989 wurde er Musikalischer Leiter des Schauspiels am Staatstheater Braunschweig. Rebers ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, sowie Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken und Buchautor. Engagements führten ihn nach Hannover, Braunschweig, Krefeld, Basel, Zürich und München. Kabarettgastspiele absolvierte er im gesamten deutschsprachigen Raum. 1997 - 1999 Mitglied der Lach- und Schießgesellschaft. Deutschlandtourneen, Radiofeatures, Mitwirkung in Roglers Freiheit, Satirefest und Dieter Hildebrandts Scheibenwischer. Gemeinsame Auftritte mit Urban Priol, Bruno Jonas, Josef Hader, Georg Schramm, Matthias Richling, Achim Konejung,  u.v.a. Andreas Rebers lebt mit seiner Familie in München.

Preise

2000 Wolfsburger Wolf | 2003 Prix Pantheon | 2005 Gr.Kleinkunstfestival „Die Wühlmäuse" Berlin
2006 „Stern des Jahres" der AZ-München |  „Sprungbrett" - Kabarettförderpreis Handelsblatt
2006 Salzburger Stier | 2007 Deutscher Kleinkunstpreis (Kabarett) | 2008 Deutscher Kabarett-Preis |
2013 Bayerischer Kabarettpreis | Musik
2016 Wilhelmshavener Knurrhahn - Preisverleihung am 22.11.2016 im Pumpwerk Wilhelmshaven

Programme

2016 „AMEN”, Premiere 11.05. in der Lach- & Schießgesellschaft (Tourstart Januar 2017)
2014 „Rebers muss man mögen” - Premiere 21.01.2014
2013 „Predigt erledigt” („Ich regel das- reloaded")
2010 „Ich regel das" - Premiere 13.09.  in der Lach- & Schießgesellschaft
2010 „Der Gegenbesuch" - Premiere 14.01. Kabarett Niedermair Wien
2008 „Auf der Flucht" - Premiere 8.01. in der Lach- & Schießgesellschaft
2005 „Lieber vom Fachmann" - 20.01. Premiere Millers Studio Zürich/ 4.03. Comedia Köln
2003 „nebenan und nebenbei"  - Premiere 16.10. in der Bar jeder Vernunft / Berlin
2001 „Ziemlich dicht" - Selbstgespräche eines Alleinunterhalters
1999 „Ich mag mich trotzdem" Premiere 7.6. in der Lach- & Schießgesellschaft
1999 „Sonntag Nacht". Die weekend Satire. Premiere 11.4. in der Lach- & Schießgesellschaft.
1997 „Schluß mit lustig". Regie: Henning Venske
1996 1. Gastspiel in der Münchner Lach- & Schießgesellschaft
1991 „Realitätsverluste" | 1992 „Ansichten eines Alleinunterhalters"  | 1994 „Musik und gute Laune"

Zur Homepage von Andreas Rebers


Programme von Andreas Rebers:

AMEN