??? Image[1]/Description ???

Hauschka

Das erste Hauschka-Album Substantial erschien 2004 beim Kölner Label Karaoke Kalk. Das ebenfalls bei Karaoke Kalk veröffentlichte zweite Album The Prepared Piano folgte 2005. Auf diesem setzte sich Bertelmann intensiv mit den Möglichkeiten präparierter Klaviere auseinander. So klemmte er Leder-, Filz- oder Gummistücke zwischen die Saiten, umwickelte die Hämmer mit Alufolie, beschwerte die Saiten mit Gegenständen und verband diese mit Gitarrensaiten oder Klebeband. 2007 folgte das Remix-Album Versions Of The Prepared Piano, auf dem die Stücke des Albums von Künstlern wie Èglantine Gouzy, Barbara Morgenstern, Nobukazu Takemura, Wechsel Garland, Frank Bretschneider, Mira Calix und Tarwater neu interpretiert wurden. Auf dem 2008 erschienenen Album Ferndorf (FatCat-Sublabel 130701) arbeitete Bertelmann mit Cellisten, Posaunisten und Violinisten zusammen. Nach einem Konzert mit dem Magik*Magik Orchestra entschloss sich Bertelmann, seine Stücke durch weitere Instrumente anzureichern. Das Album Foreign Landscapes wurde 2010 veröffentlicht. Für das 2011 erschienene Album Salon des Amateurs arbeitete Bertelmann mit Musikern wie Samuli Kosminen (Múm, Edea), Hilary Hahn sowie Joey Burns und John Convertino von Calexico zusammen. Die Aufnahmen sollten ursprünglich gemeinsam mit dem Vorgänger Foreign Landscapes erscheinen. Einerseits sollte dabei das Klavier nur noch als ein Instrument unter vielen genutzt werden, andererseits sollte es hauptsächlich als Rhythmusinstrument fungieren. Im Jahr 2012 produzierte Bertelmann die Filmmusik zu Doris Dörries Film Glück. Im Mai 2012 erscheint das Album Silfra (benannt nach der Silfra-Spalte) mit der US-amerikanischen Violinisten Hilary Hahn auf dem Label Deutsche Grammophon. Dieses Album besteht aus 12 Improvisationen, die in den Greenhouse Studios in Island von Valgeir Sigurdsson aufgenommen wurden. Er ist außerdem Mitglied von Music A.M., einem Projekt mit Stefan Schneider von To Rococo Rot und Luke Sutherland von Long Fin Killie. Gemeinsam mit Torsten Mauss veröffentlicht er elektronische Musik unter dem Alias Tonetraeger.

Zur Homepage von Hauschka


Programme von Hauschka:

STADTSAAL|SAMT|UNTERGRUND