© Quadro Nuevo © Quadro Nuevo

Quadro Nuevo als Quartett mit Chris Gall am Piano

Quadro Nuevo hat als Instrumental-Ensemble abseits der gängigen Genre-Schubladen eine ganz eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Tango, Balkan-Swing, mediterrane Leichtigkeit, waghalsige Improvisationen, orientalische Grooves - die Inspiration der Musiker wird von der Begegnung mit fremden Kulturen gespeist. Ihre Auftrittsorte sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik: in Konzertsälen und Festivals zu Gast, ziehen sie auch als Straßenmusikanten durch südliche Städte und fordern als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz, sie konzertieren in Jazz-Clubs mit ebensolcher Hingabe wie in der New Yorker Carnegie Hall. Quadro Nuevo zog in seiner über 20 jährigen Band-Geschichte mit mehr als 3500 Konzerten von Berlin über die Alpen nach Buenos Aires, von Helsinki durch den Kaukasus nach Hong Kong. "Die preisgekrönten und international erfolgreichen Vollblutmusiker“ (Süddeutsche Zeitung) erhielten in den Jahren 2010 und 2011 den ECHO Jazz als bester Live Act, mehrfach den Deutschen Jazz Award, den European Impala und eine Goldene Schallplatte.

Mulo Francel: Saxophones, Clarinets
Andreas Hinterseher: Accordion, Bandoneon, Vibrandoneon, Trumpet
Didi Lowka: Bass
Chris Gall: Piano
Bernd Schimpelsberger: Percussion

Zur Homepage von Quadro Nuevo


Programme von Quadro Nuevo als Quartett mit Chris Gall am Piano:

Wunder Welt Musik