© Manfred Weis © Manfred Weis

Konstanze Breitebner & Mercedes Echerer

SCHNECKENJAGEN

Schauspielerin, Konkurrentin und Freundin? Gibt’s nicht!

Nächste bitte!

Eine Entscheidung muss fallen. Noch heute Nacht. 

Und jetzt?

Hölla, hölla!

Bist deppat, oder g´scheit?

Eine nur bedingt damenhafte Rampenschweinerei

Franzi und Rosa. Zwei Schauspielerinnen, Kolleginnen, Konkurrentinnen. Und trotzdem Freundinnen. Nach tüdeldü Jahren immer noch. Sagen sie jedenfalls. Aber wenn man an einem Vorsprechen teilnimmt - „Nächste bitte!“ - wenn es letztlich um Alles oder Nichts geht, um die Hauptrolle, um die Gage, um das Leben selbst (oder vielmehr ums Überleben), dann sieht man ganz schnell, ob Konkurrenz und Freundschaft sich wirklich so gut vertragen. Eine Entscheidung muss fallen. Noch heute Nacht. Also geht’s ans Eingemachte. „Und jetzt?“ - Tüdeldü Jahre Künstlerinnenleben passieren Revue: Solidarität und Neid, Talent und Glück, Liebe, Betrug, Mutterschaft, Karriere und die schier unlösbare Aufgabe, in Würde… ja, was eigentlich? Alt zu werden? „Hölla, Hölla!“ Gemeinsam? „Bist deppat oder g’scheit?“ Oder doch auf getrennten Wegen, jede nach ihrer Fasson? Irgendwann wissen Franzi und Rosa nur noch eines. In den entscheidenden Momenten des Lebens heißt es: Schneckenjagen.

Ein Abend von und mit Konstanze Breitebner und Mercedes Echerer.

Eine Produktion von „Die2“

ATV Highlights vom 25.5.15

Interview ORF3 kultur heute vom 21.5.15

Interview inskabarett.at