© Montage Schnedt © Montage Schnedt

STADTSAAL|SAMT| UNTERGRUND

Hundreds (unplugged) & Enno Bunger

HUNDREDS

Tame The Noise Tour 2015
-Aftermath akustisch-
Ihr kennt Hundreds vielleicht schon laut, tanzend, mit Visuals und im Stroboskoblicht? Im Februar verwandeln sie sich, kehren zum Ursprung zurück. Intimer. Reduzierter. Klavier, Stimme und wenige punktierte Beats & Sounds. Nicht mehr. Hundreds nehmen euch mit zum Ursprung ihrer Songs. Mit Klarheit und Raum für Stille. In kleinen, feinen Locations, zumeist bestuhlt und mit kleinem Publikum. Setzen. Hören. Spüren. Tame the noise.

Zur Homepage von Hundreds

Hundreds auf you tube

ENNO BUNGER

Trotz Ausbildung zum Organisten geht es bei Enno Bunger nicht um klassische Musik im ursprünglichen Sinne – er erzeugt einen Sound, der opulente Klangkonstruktionen zu himmlischen Pop verarbeitet und dabei irgendwo zwischen schwermütiger Melancholie und Hoffnung schwebt. Sanftmütige Klavierballaden treffen auf rauen Indie-Einschlag und tiefgründige Texte. Freigeistig bewegt sich dieses Album in einem popmusikalischen Spektrum, das mal an Arcade Fire, mal an Element Of Crime oder Radiohead erinnert, und dennoch immer nach Enno Bunger klingt. Schriftsteller Oliver Uschmann schrieb: "Obwohl dieses Album ein Thema behandelt, war es selten so richtig, von Gefühlswelten zu sprechen. So abwechslungsreich und einnehmend hat selten jemand das Ende einer Beziehung vertont." Nicht geplant und dennoch treffend steht der Albumtitel im Jahr 2013 für Veränderung. So wurde im Sommer 2012 in aller Freundschaft beschlossen, dass diese Tour die letzte Tour der drei seit 2007 zusammen spielenden Gründungsglieder sein würde. Seitdem arbeitete Enno daran, das Projekt alleine neu aufzustellen.

Zur Homepage von Enno Bunger

20:00 Uhr Hundreds (60 Min.)
21:30 Uhr Enno Bunger

die Tour wird präsentiert von: taz, Kulturnews, uMag und fast forward magazine